nur im unbeladenen Zustand wechselbar

Unsere tiefergelegten Edelstahl-Aufsetztanks (Swap-Tanks) sind auf Wunsch auch geneigt lieferbar. Sie besitzen die Baumusterzulassung für gefährliche Güter nach ADR und GGVS der Klassen 3, 4.1, 5.1, 6.1, 8 und 9. Bei einem Durchmesser von 800 bis 1700 mm verfügen die Tanks über eine Kapazität von 1.000 bis 16.000 Itr. Je nach Bedarf können sie mit oder ohne Isolierung ausgestattet werden.

Zur Ausstattung zählen weiter Edelstahl- oder Alu-Bühnen, Gabelstaplertaschen und klappbare Geländer. Das Frachtgut wird durch zwei Absperrklappen oder durch ein innenliegendes Bodenventil und eine Absperrklappe und jeweils eine Blindkappe gesichert. Die Befestigung auf dem Fahrzeug kann durch Container-Verschlüsse oder sonstige Verriegelungen erfolgen.

Alternativ möglich ist auch der Einbau des Fest- oder Klappdomes NW 500 mit Füll- und Reinigungsöffnung für kombinierbare Lindenau- TC-Reinigungs -düsensätze oder komplette Unterwegsreinigungsanlagen (siehe Innovationen bzw. Reinigung). Die Füll- und Steigrohre können selbstverständlich auch beheizbar geliefert werden.
Egal, wofür Sie sich nun entscheiden: Ob für eine Edelstahl-Dom-Überlaufwanne mit Ablaufarmatur nach unten, für einen Anschluß für Grenzwertgeber mit kombinierter Druckluft-Gaspendelleitung nach unten geführt oder einen Füllstandsanschluß: Mit unserer Aufsetztank-Lösung fahren Sie jedem vermeidbaren Risiko aus dem Weg. Aus diesem Grund sind alle unsere Aufsetztanks explosionsdruckstoßfest und vakuumsicher.

Der Prüfdruck ist 4 bar, der Betriebsdruck 3 bar und die maximale Betriebstemperatur liegt bei 100° C. Unsere Aufsetztanks sind ausgelegt für Ladegüter mit einem spezifischen Gewicht bis 1,8 kg/dm³. Sie dürfen nur im unbeladenen Zustand auf- und abgesetzt werden. Die Tanks können außerdem wechselseitig mit den PVC / GFK-Tanks für die o.g. Güter unter Beachtung der Stoff-Liste auf dem Fahrzeug getauscht werden.

 
33 Jahre Erfahrung
für Sie!